GEMA – die wichtigsten Fakten, Daten und Details für Urheber

Von der GEMA-Anmeldung über die Mitgliedschaft bis hin zur Werk-Registrierung

Sobald du anfängst, eigene Lieder zu schreiben, solltest du dich mit einer Mitgliedschaft bei der GEMA auseinandersetzen. Die Anmeldung ist vielleicht nicht der erste Schritt, aber wird interessant, sobald du deine eigenen Songs in der Öffentlichkeit performst bzw. deine Lieder öffentlich gespielt werden. Sie sorgt dafür, dass du Tantiemen erhältst und das jedes Mal, wenn deine Komposition auf einer Veranstaltung aufgeführt, im Radio gespielt oder vielleicht sogar im TV gesendet wird. Wird dies bei dir also in absehbarer Zeit der Fall sein, so solltest du über eine GEMA-Mitgliedschaft nachdenken.

Der Veranstalter eines Events ist verantwortlich für die Meldung an die GEMA, d.h. wenn dein Song von dir oder jemand anderem aufgeführt wird, so ist der Veranstalter verpflichtet, dies anzumelden. Auch jegliche andere Verwendungsarten deines Werks, z.B. zur Vertonung eines Films oder Werbespots, muss der Verantwortliche der GEMA melden. Sie sammelt all diese Informationen und führt dann einmal jährlich eine Ausschüttung der Einnahmen an die Urheber durch.

Die Anmeldung bei der GEMA – welche Formulare sind wichtig und was kostet die Mitgliedschaft?

Mit einer GEMA-Anmeldung werden die urheberrechtlichen Nutzungsrechte (oder Verlagsrechte) vom Urheber (bzw. Verleger) an die GEMA zur Wahrnehmung übertragen. Diese fungiert als Treuhändler, welcher die Rechte im Rahmen des Berechtigungsvertrags wahrt: Die GEMA überwacht die Nutzung der Werke, zieht fällige Lizenzgebühren ein und verteilt Tantiemen an den oder die Urheber des Werkes. Anmelden können sich Komponisten, Textdichter vertonter Texte, Rechtsnachfolger von Komponisten und Textdichtern sowie Musikverleger.

Die Mitgliedschaft bei der GEMA ist mit folgenden Kosten verbunden:

  • 25,56 € pro Jahr
  • 60,84 € (bzw. 121,69 € für Musikverleger) einmalig als Aufnahmegebühr

Um GEMA-Mitglied zu werden, muss ein Aufnahmeverfahren durchlaufen werden:

1. Schicke deinen Aufnahmeantrag an die Abteilung Mitglieder. Sowohl die einmalige Aufnahmegebühr als auch der erste Mitgliedsbeitrag müssen beglichen sein, damit der Antrag bearbeitet werden kann.

2. Die Unterlagen werden geprüft und wenn du alle Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft erfüllst, so erhältst du im nächsten Schritt:

  • eine Bestätigung, dass eine Mitgliedschaft möglich ist
  • deine Mitgliedsnummer
  • die Satzung sowie den Verteilungsplan
  • 2 Exemplare des Berechtigungsvertrag


3. Schicke beide Berechtigungsverträge unterschrieben zurück

4. Du erhältst dein persönliches Exemplar des Berechtigungsvertrags unterschrieben zurück und bist nun GEMA-Mitglied

Hier gelangst du zur GEMA-Anmeldung. Weitere Formulare erhältst du ebenfalls direkt auf der Website.

Wie melde ich einen Song bei der GEMA an?

Im nächsten Schritt ist es wichtig, dass du deine Werke auch rechtzeitig anmeldest. Der einfachste Weg dies zu tun ist online über den Mitgliederbereich. Möglich ist eine Anmeldung jedoch auch per Post. Online hast du den Vorteil, dass deine Angaben sofort auf Fehler geprüft werden und die Werke schneller den Weg in die Datenbank finden. Ist ein Werk registriert, so erhalten alle Urheber eine Bestätigung.

Einmal jährlich bekommen diese dann ihren Anteil der Einnahmen aus den Lizenzvergaben. Der GEMA-Verteilungsplan regelt die Aufteilung der Anteile.